Wofür wir stehen

Wer wir sind

Der Wahlablauf

Sie können entweder per Brief oder online wählen.
Zum Wählen benötigen Sie die Wahlunterlagen. Diese können Sie hier beantragen:
Formular Zusendung der Wahlunterlagen

Presse

IHK-Wahl: Unternehmer wollen Industrie- und Handelskammer digital und nachhaltig machen

Berlin, 8. Mai 2017. Bei der Wahl zur IHK-Vollversammlung ist eine Gruppe von Unternehmern angetreten, die die IHK-Führung in Richtung Digitalisierung und Nachhaltigkeit ausrichten will. Zur Zeit wählen 280.000 Unternehmen ihre 99 Vertreter in die Vollversammlung, die dann später den Kurs der IHK bestimmt. Vor zweieinhalb Monaten konnte bei der IHK-Wahl in Hamburg eine Neuausrichtung angestoßen werden. In der Hauptstadt wollen sich knapp 50 Unternehmerinnen und Unternehmer über ihre Wählerliste IHK Digital in die Industrie- und Handelskammer Berlin wählen lassen und für einen Politikwechsel der Wirtschaftsvertretung stark machen.

Seit dem 2. Mai können die 280.000 Unternehmen Berlins ihre 99 Vertreter in der Industrie- und Handelskammer (IHK) wählen. Die Wählerliste IHK Digital bewirbt sich um diese Mandate. Sie möchte nach ihrer Wahl die IHK-Führung für einen neuen, zukunftsgerichteten Kurs gewinnen. Die IHK Berlin soll sich dafür einsetzen, dass Berlin bis 2050 die nachhaltigste Metropole der Welt wird.

„Als Unternehmer sind wir betroffen von vielen exponentiellen Herausforderungen wie der Digitalisierung, Plattform-Ökonomien und Klimaschutz, erläutert Thomas Schindler, Geschäftsführer des IT-Dienstleisters delodi, der die Gruppe IHK Digital mit initiiert hat. „Wir treten für einen neuen Kurs der IHK an: Hin zur Digitalisierung und zur Nachhaltigkeit, weg von alten Politik-Mustern und nicht zukunftsfähigen Entwicklungen“.

Der Liste IHK Digital gehören knapp 50 Unternehmen an, von Microsoft und Strato über die Berliner Energieagentur bis zum ökologischen Start-up Original Unverpackt. Die vertretungsberechtigten Unternehmerinnen und Unternehmer kommen aus den Branchen Versicherung, Medizintechnik, Maschinenbau, Informatik, E-Commerce, Musik, Tourismus, Chemie, Lebensmittel und PR.

„Wir sind leidenschaftliche Unternehmerinnen und Unternehmer; uns vereint die gemeinsame Vision, dass Berlin bis 2050 die nachhaltigste Metropole weltweit wird“, erklärt Sonja Jost, Geschäftsführerin der DexLeChem GmbH.

Konkret fordern die Unternehmen der Liste IHK Digital, dass Berlin Vorbild werden soll für eine nachhaltigen Stadtentwicklung weltweit. Außerdem soll die Stadt mehr digitale Lösungen und Unternehmensgründungen fördern. Berlin muss bis 2050 in klima- und umweltpolitischer Sicht ein nachhaltiges Maß aufweisen – einen weltweit vertretbaren ökologischen Fußabdruck.

„Wir als Teil von 280.000 Berliner Unternehmen wollen nicht weiter zusehen, dass existenzielle Entwicklungen unterschätzt werden“, erklärt Heinrich Strößenreuther, Geschäftsführer der Agentur für clevere Städte, der letztes Jahr mit dem Volksentscheid Fahrrad für einen Richtungswechsel der Berliner Verkehrspolitik gesorgt hat. „Wir lassen uns wählen, um die IHK in Sachen Digitalisierung und Nachhaltigkeit kräftig voranzubringen.“

Die Wahl zur Vollversammlung der IHK Berlin läuft noch bis zum 29. Mai 2017.

Quellen und Recherche-Anregungen:
Webseite der Liste IHK Digital: https://ihkdigital.berlin/de/

Hintergrund zu Handlungsbedarf (https://ihkdigital.berlin/de/deutsch-die-welt/) und zur Einschätzung Berlins im Nachhaltigkeitskontext (https://ihkdigital.berlin/de/deutsch-die-stadt/)

Forderungen an die Kammer bzw. IHK-Neuausrichtung: https://ihkdigital.berlin/de/deutsch-die-kammer/

Offizielle Webseite der IHK Berlin zur Wahl zur IHK-Vollversammlung: https://www.ihk-berlin.de/ihk-wahl

Link zu “Sustainable Cities Index”: https://images.arcadis.com/media/0/6/6/{06687980-3179-47AD-89FD-F6AFA76EBB73}Sustainable%20Cities%20Index%202016%20Global%20Web.pdf?_ga=2.213869782.376015466.1493909411-1985023085.1493909408

Persönlichen Profile und Hintergrundinformationen
Thomas Schindler (https://ihkdigital.berlin/de/portfolio/thomas-schindler/ und https://www.linkedin.com/in/thomasschindler/),
Sonja Jost (https://ihkdigital.berlin/de/portfolio/deutsch-sonja-jost/ und https://twitter.com/SonjaJost)
Heinrich Strößenreuther (https://ihkdigital.berlin/de/portfolio/heinrich-stroessenreuther/ und https://www.xing.com/profile/Heinrich_Stroessenreuther)

Hashtag auf Twitter: https://twitter.com/search?q=%23ihkdigital&src=typd

Der Link zu dieser Pressemitteilung unter https://ihkdigital.berlin/de/#deutsch-presse

Impressum & Kontakt

Simon Krohn
c/o vismath GmbH
Arnimallee 6
14195 Berlin
Tel.: +49 (0) 163 746 74 73
Mail: info@ihkdigital.berlin

Pressekontakt
Ihre Ansprechpartner:
Thomas Schindler
Mobil: +49 (0) 178 5830082
Mail: t@delodi.net
Sonja Jost
Mobil: +49 (0) 176 63357656
Mail: jost@dexlechem.com
Heinrich Strößenreuther
Mobil:  +49 (0) 160 9744 2395
Mail: presse@clevere-staedte.de